Ist die Elektrolyse-Haarentfernung schmerzhaft?

Posted on Juli 10, 2019 by Ellen Defrancq

Die kurze Antwort, die sich kaum ein Elektrologist zu geben traut, lautet: ja, das ist sie. Manche Menschen können dies aushalten, andere nur schwer.

Die längere Version, die Sie meist zu hören bekommen werden: Jeder hat seine eigene Schmerzgrenze. Die Beschreibungen des Unwohlseins reichen von „nicht schlimmer als ein Mückenstich“ bis „als würde ein Gummiband hart gegen meine bloße Haut knallen“. Elektrolyse kann ein brennendes und stechendes Gefühl auslösen, und das bei jedem einzelnen Haar.

Nicht jede Körperstelle ist gleich

Der Schmerzgrad ändert sich auch je nach dem behandelten Bereich. Manche Körperstellen, wie die Oberlippe, sind bekanntlich sensibler als die Augenbrauen.

Zeichnung eines Gesichts und Körpers, mit Bereichen, die als sehr oder weniger empfindlich gegenüber Schmerz markiert sind.

Schmerzdiagramm des Körpers und Gesichts (Illustration mit freundlicher Genehmigung aus dem fantastischen Buch von Michael Bono „Treatment Strategy for Electrology“ (Behandlungsstrategie für Elektrologie), 2011.

‚Eine schmerzfreie Behandlung ist vermutlich eine wertlose Behandlung.‘

Schmerzen sind der größte Nachteil der Elektrolyse. Wie der berühmte Elektrologist Arthur Hinkel sagte: ‚Eine schmerzfreie Behandlung ist vermutlich eine wertlose Behandlung.‘ Zu Ihrem Glück war dies, bevor wir ein Intensivprogramm mit Schmerzpumpe für die Elektrolyse-Haarentfernung entwickelten. Dieses ermöglicht intensive Marathon-Elektrolyse-Sitzungen, welche zuvor begrenzt waren, da die Patientin nur 1 bis 2 Stunden am Stück aushalten konnte.

Wir können dies anbieten, da wir auch eine Klinik sind und jederzeit medizinische Fachkräfte vor Ort sind.

Was ist Schmerz und warum tut Elektrolyse weh?

Die Wahrnehmung von Schmerz ist weit mehr als nur ein bloßes Gefühl. Die emotionalen Komponenten des Schmerzes spielen oft eine ebenso große Rolle wie die
Erzeugung und Übertragung des Schmerzsignals selbst. Schmerz kann daher schlicht als „Signal“ betrachtet werden, dass etwas im Körper nicht stimmt, bis er das emotionale Gehirn erreicht. Erst dort wird das Signal zu dem, das wir als Schmerz empfinden. Die Verringerung von Angst und Anspannung sollte als schmerzlindernder Faktor nicht unterschätzt werden.

Die Nerven in der Haut reagieren sensibel auf Wärme und chemische Schäden, um die Haut vor Verletzungen zu schützen. Die Haarentfernung per Elektrolyse muss ausreichend Wärme bzw. eine chemische Reaktion erzeugen, um Gewebe zu zerstören. Die Nerven übertragen dieses Gefühl als Schmerz an das Gehirn. Darum sind Schmerzen während der Elektrolyse eine notwendige Realität.

Leider ist der Haarfollikel der Teil der Haut, der von den meisten Nerven durchzogen ist.

Diagramm eines Haarfollikels mit Nervenenden um den Haarfollikel.

Der Haarfollikel ist der Teil der Haut, der von den meisten Nerven durchzogen ist. Daher schmerzt die Elektrolyse-Haarentfernung

Was können wir gegen den Schmerz tun?

Die Techniken zur Schmerzverringerung lassen sich in zwei Kategorien einteilen:

  • Physikalische Verfahren
  • Psychologische Techniken – wenn Sie ruhig sind, fühlen Sie weniger Schmerzen. Menschen, die nervös und angespannt sind, spüren Schmerzen stärker als Menschen, die ruhig und entspannt sind. In der 2pass-Klinik setzen wir alles daran, Sie in einer ruhigen und gelassenen Atmosphäre zu behandeln, damit Sie sich sicher und entspannt fühlen.

Zu den physikalischen Verfahren gehören Medikamente und Anästhetika, die Schmerzen lindern oder Nervenimpulse komplett blockieren.

Die 2pass-Klinik kann Ihnen eines oder beide der folgenden Verfahren anbieten:

  • Schmerzpumpe mit Opioid-Anästhetika, die an die Schmerzrezeptoren in Ihrer Wirbelsäule und Ihrem Gehirn andocken
  • Lokalanästhetika können an den zu behandelnden Körperstellen injiziert werden, um die Nervenenden in der Haut zu blockieren.
  • Lokal kann eine betäubende Salbe aufgetragen werden.

 

FAQ

You still have another question? Feel free to ask! We will answer your question and if generally applicable add it to the FAQ of this page.








Recent Comments

Fields marked with * are required fields.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Subscribe To Our Newsletter

Subscribe To Our Newsletter

Join our mailing list to receive the latest news, before and after's and updates from our team.

We will keep you informed!