Elektrolyse-Haarentfernung

Elektrolyse-Haarentfernung

Gesichtsbehaarung kann für eine Frau enorm stigmatisierend und peinlich sein. Elektrolyse-Haarentfernung ist aktuell die zuverlässigste, erprobte Methode zur dauerhaften Entfernung der Gesichts- und Genitalbehaarung bei Transfrauen. Laser-Haarentfernung kann in manchen Fällen eine akzeptable oder sogar wünschenswerte Alternative sein, doch der Laser allein genügt meist nicht, um bei Transsexuellen die gesamte Gesichtsbehaarung dauerhaft zu entfernen.

Die Körper- und Gesichtsbehaarung unter Kontrolle zu bringen ist für alle Transfrauen, die ganz und gar als Frau leben wollen, von entscheidender Bedeutung. Denn ein männlicher Bart lässt sich nur mit hohem Aufwand verstecken, und selbst dann nicht zu 100 % erfolgreich.

Intensivprogramm für die Haarentfernung im Gesicht und im Genitalbereich

Es ist ganz entscheidend, dass Sie einen Elektrologisten finden, der Ihre Gesichtsbehaarung in minimaler Behandlungszeit entfernen kann, aber ohne unansehnliche Narben, Grübchen oder Verfärbungen der Haut. Da sich die Gesichtshaare des männlichen Barts schwer entfernen lassen, ist es wichtig, dass Transfrauen zu einem Elektrologisten gehen, der Erfahrung in der Entfernung männlicher Haare hat. Am besten zu einem, der schon oft Transfrauen behandelt hat. Aufgrund geografischer Beschränkungen ist dies jedoch nicht immer möglich.

Wir in der 2pass-Klinik haben ein intensives Programm für die Entfernung der Gesichts- und Genitalbehaarung entwickelt, das eine starke Beschleunigung des Verfahrens bewirken und Transfrauen helfen kann, die weit von einem geeigneten Elektrologisten entfernt wohnen. Sie müssen nur einige Male nach Belgien reisen (zwischen 4-10-mal, je nachdem, wie Sie persönlich auf die Behandlung ansprechen und ob Sie wiederkommen oder die Behandlung vor Ort beenden lassen wollen). Wir können so intensiv arbeiten, da wir eine Schmerzpumpe einsetzen, die die Schmerzen unter Kontrolle hält.

Lesen Sie mehr über unser intensives Haarentfernungsprogramm

Was kostet Elektrolyse und wie kann ich buchen?

Preis und Buchung einer Elektrolyse-Haarentfernung

 

Was ist Elektrolyse-Haarentfernung?

  • Die Haarentfernung durch Elektrolyse ist eine bewährte Methode, die vor über 100 Jahren erfunden wurde, um störende, eingewachsene Wimpern zu entfernen.
  • Elektrolyse ist eine Methode zur Entfernung einzelner Haare aus dem Gesicht oder vom Körper.
  • Elektrolyse zerstört das Wachstumszentrum des Haares mit chemischer oder Wärmeenergie.
  • Bei der Elektrolyse-Haarentfernung wird eine dünne Sonde in den Haarfollikel, eine natürliche Öffnung der Haut, eingeführt. Die Haut wird nicht durchbohrt, diese Einführung ist also schmerzfrei.

    Vergleich zwischen einem Haarfollikel und einem Finger, der in einen Ballon gesteckt wird, zur Erläuterung des Konzepts, wie eine Sonde in eine natürliche Hautöffnung eingeführt wird.

    Bei der Elektrolyse-Haarentfernung wird eine dünne Sonde in eine natürliche Öffnung der Haut eingeführt. Die Haut wird nicht durchbohrt, diese Einführung ist also schmerzfrei.

  • Durch die Sonde wird ein schwacher Stromfluss geleitet, welcher den Haarfollikel zerstört.
  • Dieser Teil ist für viele Menschen schmerzhaft.
  • Zum Schluss werden das Haar und der Haarfollikel mit einer Pinzette entfernt. Dieser Teil ist wieder schmerzfrei.
  • Damit die Elektrolyse effektiv ist, muss nur eines geschafft werden: Die Stammzellen, die für das Haarwachstum verantwortlich sind, müssen getötet werden. Diese befinden sich in einem Bereich namens ‚Wölbung‘ im oberen Teil des Follikels. Ein kompletter Haarfollikel kann sich selbst dann regenerieren, wenn die Haarzwiebel unten chirurgisch entfernt wurde.

    Zeichnung eines Haarfollikels, die die Lage der Wölbung illustriert, sowie der Stammzellen und der Haarzwiebel unten.

    Damit die Elektrolyse effektiv ist, muss nur eines geschafft werden: Die Stammzellen, die für das Haarwachstum verantwortlich sind, müssen getötet werden. Diese befinden sich in einem Wölbung genannten Bereich im oberen Teil des Follikels.

Zwei Arten der Elektrolyse-Haarentfernung

Es gibt 2 Grundarten der Elektrolyse, die heute noch praktiziert werden. Beide kommen in der 2pass-Klinik zum Einsatz. Wir beginnen immer mit der Thermolyse, steigen aber wenn nötig auf die Blendmethode um. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen der Haarentfernung per Thermolyse und Blendelektrolyse, und ein Video, das die Wirkung beider Methoden in einem Follikel zeigt.

Die Zeichnung zeigt den Unterschied zwischen Thermolyse und Blendmethode, Zerstörung durch Hitze oder einen chemischen Prozess.
Zeichnung eines Hasen und einer Schildkröte zur Erklärung der unterschiedlichen Geschwindigkeit bei der Haarentfernung durch Thermolyse und Blendelektrolyse.

Vorteile und Nachteile der Elektrolyse-Haarentfernung

Vorteile

  • Die einzige von der FDA, der behördlichen Lebensmittelüberwachung und Arzneimittelzulassungsbehörde der USA, zugelassene Methode zur Haarentfernung.
  • Funktioniert bei allen Haarfarben, Hauttypen und an allen Körperstellen.
  • Über 125 Jahre klinisch erprobte Sicherheit und Wirksamkeit. Die bei Weitem besten und am längsten bewährten Ergebnisse.

Nachteile

  • Zeitaufwändiger Vorgang, da jedes Haar einzeln behandelt werden muss
  • Schmerzhafter Vorgang, weswegen Sie bei längeren Sitzungen eine Schmerzpumpe brauchen
  • Teuer, da Sie viele Behandlungsstunden benötigen
  • Sie müssen Ihre Haare min. 3 Tage vor der Behandlung wachsen lassen.
  • Bei unsachgemäßer Ausführung kann dies zu teilweisem oder gänzlichem Nachwachsen, bleibenden Hautschäden und/oder Infektionen führen.
  • Die Nachwachsquoten wurden noch nicht präzise ermittelt und können aufgrund zahlreicher Variablen nicht vorhergesagt werden.

 

Das Geschlecht des Haars

  • Etwa 5 Millionen Haarfollikel bedecken den menschlichen Körper bei der Geburt.
  • Nach der Geburt entstehen keine zusätzlichen Follikel mehr, lediglich die Größe einiger Follikel und Haare ändert sich im Laufe der Zeit, hauptsächlich unter dem Einfluss von Androgenen.
  • Der genaue Abstand und die Aufteilung der Follikel wird von Genen festgelegt, die sehr früh bei der Bildung der Follikel vor der Geburt zum Ausdruck kommen. Die Verteilung der Haare steht also bei der Geburt schon fest.
  • Die Entstehung eines Barts ist genetisch programmiert und diese Fähigkeit ist bereits bei der Geburt angelegt. Daher sind die Haare von Männern und Frauen genetisch unterschiedlich.
  • In der Pubertät wird das männliche Vellushaar (kurz, dünn, helle Farbe) unter dem Einfluss von Androgenen zu Terminalhaar.

Diagramm eines Vellushaars, das sich unter Einfluss von Androgenen in ein Terminalhaar verwandelt.

Ist Elektrolyse-Haarentfernung dauerhaft? Worin besteht der Unterschied zwischen Elektrolyse und Laser?

  • Elektrolyse ist die einzige Methode zur dauerhaften Haarentfernung, die von der FDA zugelassen und anerkannt ist. Die FDA ist eine Behörde der US-Regierung, die verschiedenste Verbraucherprodukte, Dienstleistungen und Medikamente reguliert, und so nicht nur die Wirksamkeit des Produkts, sondern auch die Sicherheit der Verbraucher sicherstellen soll. Die FDA ist eine Behörde der US-Regierung, die verschiedenste Verbraucherprodukte, Dienstleistungen und Medikamente reguliert, und so nicht nur die Wirksamkeit des Produkts, sondern auch die Sicherheit der Verbraucher sicherstellen soll. Dies bedeutet, dass die FDA die Elektrolysetechnik sorgfältig untersucht und bestätigt hat, dass diese sicher ist und Haare dauerhaft entfernt.

    Stempel mit FDA-Zulassung

    Laut der FDA ist Elektrolyse die einzige Methode zur Haarentfernung, die als dauerhaft bezeichnet werden darf.

  • Laser-Haarentfernung hingegen darf nicht als dauerhafte Haarentfernung vermarktet werden, da die Effekte oft nur vorübergehend sind. Und Laser-Haarentfernung kann zwar zu einer dauerhaften Verringerung des Wachstums führen, jedoch anders als die Elektrolyse das künftige Haarwachstum nicht aufhalten. Laser können die Zahl der Haare gemäß neuesten wissenschaftlichen Artikeln um 40 bis 80 Prozent reduzieren.
  • Die Laserbehandlung ist weniger wirksam als die Elektrolyse, da sie auf das Pigment des Haars abzielt, das sich nur in der Haarzwiebel findet, nicht auf die Wölbung, in der sich die Wachstumszellen befinden. Der Schaden am Haar ist ausreichend groß, um den Wachstumszyklus für einige Monate zu verlangsamen, bevor die Haare wieder nachwachsen. Der andere Vorteil der Elektrolyse ist, dass sie sich für nahezu alle Hauttöne und Haarfarben eignet, anders als die Laser-Haarentfernung.
  • Zuerst Laser? Die einfache Regel lautet: Machen Sie zuerst die Laserbehandlung, wenn Sie dunkle Haare und helle Haut haben. Wenn Sie dunkle Haut oder helle Haare haben, überspringen Sie die Lasermethode und fangen gleich mit der Elektrolyse an. Wir haben den Unterschied zwischen den beiden Arten der Haarentfernung im Video unten erklärt.

Video, das die Unterschiede zwischen Laser und Elektrolyse erklärt:

Weitere Infos zum Unterschied zwischen Laser- und Elektrolyse-Haarentfernung

 

 

Warum brauche ich mehr als eine Elektrolyse-Sitzung, um die Haare in einem Bereich dauerhaft zu entfernen?

  • Elektrolyse gilt als Methode zur dauerhaften Haarentfernung, da sie die Stammzellen des Haarfollikels zerstört, jedoch ist dafür eine Reihe von Terminen über einen gewissen Zeitraum nötig. Um einen Bart komplett zu entfernen, sollten Sie beispielsweise einen Zeitraum von mindestens 1 Jahr einplanen. Woran liegt das?
  • Der Haarfollikel ist eines der einzigen Organe, das sich zyklisch degeneriert und aus Stammzellen regeneriert. Jeder Haarfollikel durchläuft immer wieder 3 Phasen: Wachstum (Anagenphase), Involution (Katagenphase) und Ruhe (Telogenphase).

    Wachstumszyklus des Haars bei der Elektrolyse-Haarentfernung

    Der Haarfollikel ist eines der einzigen Organe, das sich zyklisch degeneriert und aus Stammzellen regeneriert. Jeder Haarfollikel durchläuft immer wieder 3 Phasen: Wachstum (Anagenphase), Involution (Katagenphase) und Ruhe (Telogenphase).

    Haarzyklus des Haarfollikels erläutert mit Blumenzwiebeln, für Elektrolyse-Haarentfernung

    Der Wachstumszyklus des Haars lässt sich mit dem Wachstumszyklus von Blumenzwiebeln vergleichen. Im Winter „schlafen“ sie, sind aber nicht „tot“.

  • Wissen über den Haarzyklus und insbesondere über die Länge der Ruhephase ist essentiell, um die Ergebnisse der Elektrolyse verstehen und interpretieren zu können.
  • Da wir Sie bitten, sich 3 Tage vor Ihrer Elektrolyse-Sitzung zu rasieren, werden sich zum Zeitpunkt der Behandlung nur Haare in der Wachstumsphase über der Hautoberfläche befinden. Die ruhenden Haare sind zum Behandlungszeitpunkt schlicht nicht sichtbar, da sie nach der Rasur nicht wachsen. Im Gesicht machen die wachsenden Haare nur 60 Prozent der gesamten Gesichtsbehaarung aus. Das bedeutet, dass mindestens 40 Prozent Ihrer Haare zum Zeitpunkt Ihrer ersten Haarentfernung nicht sichtbar sind.

Dies hilft, den Wachstumszyklus zu verstehen:

  • Die dauerhaften Ergebnisse der Elektrolyse-Haarentfernung lassen sich nur über einen gewissen Zeitraum erzielen.
  • Wenn Sie sich 3 Tage vor der Elektrolyse rasieren, wachsen nur die Haare in der Wachstumsphase nach und können so in der Elektrolyse-Sitzung entfernt werden.
  • Die Kosmetikerin kann den Wachstumszyklus nicht ändern, darum müssen die Behandlungen für die Haare wiederholt werden, die nicht in der richtigen Phase waren. Mit jeder Sitzung werden die Behandlungen immer weniger Zeit erfordern.
  • Sie sollten zwischen scheinbarem „falschem“ Nachwachsen und tatsächlichem „wahrem“ Nachwachsen unterscheiden. Falsches Nachwachsen bezeichnet die Sichtbarwerdung von Haaren, die noch nie mit Elektrolyse behandelt wurden, aber im gleichen Hautbereich wachsen, der bereits behandelt wurde.

Das Video erklärt dieses ziemlich komplexe Konzept im Detail:

 

Wie viele Stunden Elektrolyse werde ich benötigen, um die Haare in einem Bereich zu entfernen? Wie viel Nachwachsen nach einer Elektrolyse-Haarentfernung ist normal?

Dies ist wohl die am häufigsten gestellte Frage unserer Patientinnen. Die ehrliche Antwort lautet: Wir wissen es im Voraus nicht. Wir kennen die Durchschnittswerte, doch diese variieren von Patientin zu Patientin stark. Wir wissen nicht, warum ein Haar besser auf die Behandlung anspricht als das andere.

  • Die endlose Kontroverse um das Nachwachsen bei der Elektrolyse-Haarentfernung ist vor allem der Tatsache geschuldet, dass sich nicht sagen lässt, ob ein Haar wirklich nachwächst oder ein Haar beispielsweise wächst, um ein früher entferntes Haar in der Ruhephase zu ersetzen. Es ist unmöglich, ein Haar anzusehen und dies mit Sicherheit zu sagen, denn „neu gewachsene“ Haare und wahre „nachgewachsene“ Haare sehen identisch aus.
  • Alles oder nichts – Es gibt Elektrologisten, die denken, dass ein Haar mehrmals behandelt werden muss, bevor es dauerhaft zerstört wird. An diesem „Zermürbungs“-Konzept kann zwar etwas Wahres dran sein, doch wir glauben nicht daran. Wir denken: Entweder man zerstört den Follikel oder man zerstört ihn nicht. Wenn der Follikel nicht zerstört wird, erreicht das nachgewachsene Haar irgendwann seine ursprüngliche Größe.
  • Es gibt immer ein gewisses Maß an Nachwachsen nach den ersten Elektrolyse-Behandlungen, selbst wenn diese von einem geschickten Elektrologisten ausgeführt werden. Wenn die Elektrolyse perfekt ausgeführt wird, sollte es theoretisch kein wahres Nachwachsen geben. Aufgrund einer Vielzahl von Faktoren ist dies nie der Fall. Selbst in den besten Händen schätzen wir den Nachwachsfaktor auf 25-50 %. Zwar gehen die Meinungen auseinander, was ein akzeptabler Prozentsatz ist, aber die meisten erfahrenen Elektrologen schätzen, dass mindestens 40-50 Prozent der Haare bei jeder Behandlung dauerhaft entfernt werden sollten, damit eine Behandlung als erfolgreich betrachtet werden kann. Konkrete Zahlen können Experten hierzu nicht nennen, da es so viele Faktoren gibt, die die Ergebnisse beeinflussen. Das Können des Elektrologisten im Umgang mit diesen Variablen entscheidet über den Prozentsatz der dauerhaften Wirkung jeder einzelnen Behandlung. Lassen Sie sich nicht entmutigen, besuchen Sie einfach weiterhin regelmäßige Ihre Termine. So stellen Sie sicher, dass Sie bestmögliche Ergebnisse erzielen.
  • Die Fertigstellung der Gesichtselektrolyse wird wahrscheinlich zwischen weniger als 100 Stunden bis zu 200 Stunden erfordern. Leider ist dies ist eine weite Spannbreite, da manche Patientinnen aus uns bisher noch unbekannten Faktoren besser auf die Behandlung ansprechen als andere.

Weitere Informationen zum Nachwachsen nach der Elektrolyse-Haarentfernung

Wie viele Elektrolyse-Behandlungen werde ich brauchen?

  • Die Gesamtzahl der Sitzungen, die nötig ist, um die Haare eines Körperbereichs dauerhaft zu entfernen, schwankt von Person zu Person. Doch ein unerwünschtes Haar, das einmal weg ist, ist für immer weg.
  • Allgemein gesagt werden Sie wahrscheinlich mindestens 12 Monate lang Behandlungen benötigen.
  • Die Dauer kann von nur 8 Monaten bis zu manchen Fällen von bis zu 2 Jahren reichen.
  • Uns ist bewusst, dass dies ein sehr breites Zeitfenster ist, doch aufgrund der großen Variation darin, wie die Haare auf die Behandlung anschlagen, können wir leider keine präziseren Angaben machen.
  • Wir kennen noch immer nicht gänzlich alle Faktoren, die die Unterschiede in der Gesamtbehandlungszeit ausmachen.
  • Wenn wir nach Ihrer ersten Sitzung das Gefühl haben, die Entfernungsquote sei schlecht, steigen wir auf eine andere Behandlungsmethode um oder passen unsere Einstellungen an.

Wie lange sollte ich zwischen den Sitzungen warten?

  • Sie können sich für eine Schnellspur von 4 Wochen zwischen den Sitzungen entscheiden (dann können allerdings weniger Haare pro Sitzung behandelt werden)
  • Wir empfehlen eine 6-wöchige Zeitschiene, um das beste Gleichgewicht zwischen dem Gesamtzeitrahmen und der Kosteneffizienz zu erzielen
  • Die maximale Zeit zwischen den Sitzungen beträgt 16 Wochen

Was kostet Elektrolyse und wie kann ich buchen?

Preis und Buchung der Elektrolyse-Haarentfernung

Bin ich eine gute Kandidatin für die Elektrolyse-Haarentfernung?

Alle mit unerwünschter Gesichts- oder Körperbehaarung sind gute Kandidatinnen für Elektrolyse. Die Elektrolyse ist wirklich eine Methode für alle.

Elektrolyse-Haarentfernung funktioniert (im Gegensatz zu Laser) bei:

  • allen Hauttypen
  • allen Haarfarben,
  • allen Körperstellen.

Die einzigen Menschen, bei denen wir von einer Elektrolyse-Haarentfernung abraten würden, sind jene mit aktiver Hautentzündung.

Ist die Elektrolyse-Haarentfernung schmerzhaft?

  • Die kurze Antwort lautet für die meisten Menschen: „ja, das ist sie“.
  • Leider ist der Haarfollikel der Teil der Haut, der von den meisten Nerven durchzogen ist.

    Diagramm eines Haarfollikels mit Nervenenden um den Haarfollikel.

    Der Haarfollikel ist der Teil der Haut, der von den meisten Nerven durchzogen ist. Daher schmerzt die Elektrolyse-Haarentfernung

  • Während viele Patientinnen die Elektrolyse-Haarentfernung eine gewisse Zeit lang ohne Schmerzmittel aushalten können, wäre es zu viel versprochen zu sagen, dass diese Behandlung schmerzfrei oder nahezu schmerzfrei ist.
  • Der größte einschränkende Faktor für die Dauer der Sitzung ist bei den meisten Elektrologisten die Schmerztoleranz der Patientin. Darum haben wir in der 2pass-Klinik, wo wir medizinische Fachkräfte im selben Haus haben, eine Lösung entwickelt, wie die Patientin längere Sitzungen bis zu 8 Stunden am Tag, mehrere Tage in Folge, aushalten kann. Wir setzen eine Schmerzpumpe ein, mit der Sie sich bei der Behandlung wohler fühlen, da sie den Schmerz erträglich macht. Wenn Sie immer noch denken, dass der Schmerz zu viel für Sie ist, können wir zusätzlich ein Mittel zur örtlichen Betäubung einsetzen. Nach der Verabreichung der örtlichen Betäubung ist die Behandlung komplett schmerzfrei. Während der Elektrolyse-Haarentfernung verwalten Sie die Schmerzpumpe selbst mit einem Knopf. Die 2pass-Klinik ist die einzige Einrichtung auf der ganzen Welt, in der Sie eine solche Schmerzpumpe verwenden können. Die computergesteuerte Schmerzpumpe enthält ein starkes Schmerzmittel, das auch in der Anästhesie eingesetzt wird: Remifentanil. Ihnen wird am Arm ein intravenöser Katheter gelegt, damit das Schmerzmittel direkt in Ihre Blutbahn gelangt. Sie können die Schmerzpumpe Ihre gesamte Behandlung hindurch verwenden. Dies macht längere und intensivere Behandlungen erträglich. Wenn nötig, kann auch ein Lokalanästhetikum (ähnlich wie das, welches Zahnärzte verwenden) injiziert werden. Der behandelte Bereich wird dann taub, sodass Sie gar nichts fühlen.

Weitere Informationen zu Schmerzen und Elektrolyse

Welche Elektrolyse-Ausstattung verwenden Sie?

  • In der 2pass-Klinik tun wir alles, um die Elektrolyse so komfortabel und effektiv wie möglich zu gestalten. Darum investieren wir immer gern in hochmoderne Geräte.
  • Das Apilus xCell Pro ist ein Elektrolysegerät, das von Dectro entwickelt wurde. Es gilt als Rolls Royce unter den Elektrolyse-Geräten.

    Bild des Elektrolyse-Haarentfernungsgeräts Apilus Xcell Pro

    Das Apilus Xcell gilt als Rolls Royce unter den Elektrolyse-Geräten zur Haarentfernung.

  • Das Gerät läuft mit 27 MHz, das heißt, es kann mehr Wärme erzeugt werden, aber in viel kürzeren Pulsen. So gelingt die Arbeit schneller und der Vorgang ist zugleich ‚weniger‘ schmerzhaft für die Patientin.
  • Dieses Gerät ist im Grunde zugleich ein Computer, in den wir alle Daten über den Haut- und Haartyp der Patientin eingeben, ebenso wie die gewünschte Nadel und den Modus. Das Gerät liefert uns dann sofort die korrekte Einstellung. Und wenn die Haare nicht gut auf die Behandlung ansprechen, können wir trotzdem noch manuelle Anpassungen vornehmen.

Weitere Informationen zu den Geräten für die Elektrolyse-Haarentfernung

Experten in der dauerhaften Haarentfernung

  • Evy Vertonghen
    Electrolysis hair removal
  • Joa Christiaenssen
    Electrolysis | Makeup Artist
  • Lesley Vandemaele
  • Lori Verberckt
  • Ashley Van Bosch












In der 2pass-Klinik wird die Elektrolyse-Haarentfernung von Evy Vertonghen und Joa Christiaenssen ausgeführt. Sie alle haben ihren Abschluss an der Denise Grésiac in Antwerpen gemacht, einer bekannten Schule für Kosmetikerinnen. Evy absolvierte zusätzlich einen intensiven Schulungskurs, um sich auf Elektrolyse-Haarentfernung und Laser-Haarentfernung zu spezialisieren. Dies sind ganz klar talentierte Kosmetikerinnen, die ihrer Arbeit mit Leidenschaft nachgehen.

Wie bereite ich mich auf meine Elektrolyse-Haarentfernung vor?

Vor Ihrer ersten Elektrolyse-Haarentfernungsbehandlung beachten Sie bitte Folgendes:

  • Kein Epilieren oder Entwachsen in den letzten 3 Monaten.
  • Hören Sie drei Tage vor Ihrer Behandlung auf, sich zu rasieren.

Dies stellt sicher, dass Ihre Gesichtsbehaarung oder Körperbehaarung lang genug ist, um optimale Ergebnisse zu erzielen.
Bitte achten Sie auch darauf, bequeme Kleidung zu tragen.

Weitere Infos zur Vorbereitung auf Ihre Elektrolyse-Haarentfernungs-Sitzung

Was passiert in meiner Elektrolyse-Haarentfernungs-Sitzung?

  • In Ihrer ersten Sitzung zur Elektrolyse-Haarentfernung sehen wir uns Ihre Haut und Ihr Haarwachstum an. Dann erklären wir Ihnen alles, das Sie wissen müssen, und stellen einen Behandlungsplan auf.
  • Die Kosmetikerin benutzt zwei Instrumente: einen computergestützten Epilator und eine Pinzette.
  • Während der Behandlung liegt die Patientin einfach, die Sonde wird eingeführt und das Haar entfernt. Dann werden die Sonden in weitere Haarfollikel eingeführt und so weiter.
  • Die Epilatorsonde wir über den Haarschaft eingeführt. Die Haut wird dabei nicht beschädigt, da die Sonde in eine natürliche Öffnung eingeführt wird. Die Einführung der Sonde ist nahezu schmerzfrei.
  • Die Sonde gibt dann einige Sekunden lang elektrischen Strom ab. Dies kann schmerzhaft sein.
  • Zum Schluss wird das Haar mit einer Pinzette aus der Haut gezogen. Dies ist schmerzfrei.
  • Wir geben Ihnen meistens jede Stunde 5 Minuten Pause. Selbstverständlich sind auch Toilettenpausen bei Bedarf immer möglich.

Bild von Evy Vertonghen bei der Durchführung einer Elektrolyse-Haarentfernung.

Was sollte ich nach einer Elektrolyse-Haarentfernungs-Sitzung tun?

Nach Ihrer Elektrolyse-Haarentfernungs-Sitzung sollten Sie unbedingt an Folgendes denken:

  • Wenden Sie die Lotion zur Nachsorgebehandlung an.
  • Verwenden Sie in den ersten drei Tagen nach der Behandlung kein Make-up, keine Sonnencreme sowie keine Produkte, die Alkohol enthalten, oder Peelings.
  • Meiden Sie drei bis fünf Tage lang intensive Sonneneinstrahlung.
  • Legen Sie einen Eisbeutel oder eine nasse Kompresse aus dem Kühlschrank auf die Schwellung: jeweils 15 Minuten lang, gefolgt von 10 Minuten Pause.

Erfahren Sie mehr über Elektrolyse-Nachsorge

Welche Hautreaktion kann ich nach meiner Behandlung erwarten?

An dem Tag, an dem Sie Ihre Behandlung hatten, kann die Haut gerötet sein und etwas brennen. Dies ist von Mensch zu Mensch anders und nur temporär. Auch Schorf kann sich vorübergehend auf der Haut bilden. Es ist wichtig, dieses heilen zu lassen, um Infektionen und Narben zu vermeiden. Vorübergehend kann es zudem zu einer leichten Schwellung der Haut kommen.

Erfahren Sie mehr über die Genesung nach einer Elektrolyse-Haarentfernung

 

Birgt die Elektrolyse-Haarentfernung Risiken?

  • Allgemein gibt es keine dauerhaften Nebenwirkungen.
  • Die Risiken einer Elektrolyse-Haarentfernung sind eine Verletzung der Epidermis und ein Schaden am Melanin in der Epidermis. Eine Verletzung der Epidermis kann Narben hinterlassen. Ein Schaden am Melanin in der Epidermis kann zu Pigmentstörungen führen. Ist der Schaden an der Dermis zu groß, kann auch Narbigkeit eine Folge sein.
  • Eine Elektrologistin mit viel Erfahrung zu finden, ist der Schlüssel zur Verringerung von Nebenwirkungen.

FAQ

Entfernen Sie vor der geschlechtsangleichenden Operation auch die Haare im Genitalbereich?

Ja, das tun wir, dazu verwenden wir Laser oder Elektrolyse, je nach Ihrer Hautfarbe und der früheren Wirkung des Lasers.

Kann ich meinen Elektrologisten auswählen?

Leider können wir niemandem einen bestimmten Elektrologisten garantieren. Dies würde zu unmöglichen Situationen führen, da wir nicht kontrollieren können, welche Patienten an einem Tag gemeinsam buchen. Wir können Ihnen jedoch garantieren, dass alle Elektrologisten eine gute Ausbildung hatten. Für uns ist es das Endergebnis, das zählt: dass Ihre Haare dauerhaft entfernt werden.

Ich habe nach der Elektrolyse eine Verfärbung im Gesicht, ist das normal? Wird das wieder verschwinden?

Eine Hyperpigmentierung ist nach der Elektrolyse möglich. Die durch die Elektrolysezerstörung verursachte Entzündung kann manchmal Melanozyten (Pigmentzellen in der Haut) zur Pigmentbildung anregen.

Diese Reaktion wird als postinflammatorische Hyperpigmentierung bezeichnet. Wenn dies in der Elektrologie geschieht, erscheinen 2 bis 6 Wochen nach der Behandlung winzige dunkle Flecken oder Punkte, bei denen jedes Haar epiliert wurde. Diese Flecken können 4 bis 6 Monate andauern, verschwinden aber mit zunehmender Regeneration der Haut. Diese Reaktion kann sich bei jedem Patienten entwickeln. Diese Reaktion ist jedoch am häufigsten bei Patienten mit dunklerer Haut. Sie tritt selten bei Patienten mit heller Haut auf. Sonnenlicht scheint diese Reaktion zu fördern. Deshalb empfehlen wir unseren Patienten, sich 2 bis 3 Wochen nach der Behandlung vor der Sonne zu schützen.

In sehr seltenen Fällen hemmt eine Entzündung durch Elektrolyse die Pigmentproduktion der Pigmentzellen und verursacht weiße Flecken oder Hypopigmentierung. In all diesen Fällen erholen sich die Melanozyten und die Haut normalisiert sich wieder vollständig, meist innerhalb weniger Monate.

You still have another question? Feel free to ask! We will answer your question and if generally applicable add it to the FAQ of this page.








Subscribe To Our Newsletter

Subscribe To Our Newsletter

Join our mailing list to receive the latest news, before and after's and updates from our team.

We will keep you informed!