Liposkulptur

Wenn die Körperfettzusammensetzung dies ermöglicht, ist Liposkulptur die bevorzugte Technik für die Körperformung. Dr. Doornaert hat an der Universität Gent in Belgien fundierte Forschung auf dem Gebiet der Fettübertragung betrieben.

Fett-Transplantation – auch Fettübertragung oder Fettaufspritzung genannt – ist ein Vorgang zum Auffüllen von Körperstellen mit Eigenfett anstelle eines chemischen Auffüllers oder Implantats. Dies ist ein hochgradig effizienter Vorgang, der nicht sehr invasiv ist und natürliche Ergebnisse hervorbringt. Etwa 60 % des Fetts bleibt für immer. Mit einer Fettübertragung über umfangreiches Fettabsaugen am Bauch und an den Oberschenkeln und einer Fettaufspritzung des Gesäßbereichs und der Hüften kann eine kurvige, weibliche Körperform betont werden.

Nachteile einer Fetttransplantation für die Hüftvergrößerung

  • Kein Fett – Da das Fett aus dem Körper der Patientin stammt, ist eine Fetttransplantation für Patientinnen mit sehr wenig Körperfett nicht ideal.
  • Begrenztes Volumen – Die Kehrseite dieser Art der Hüftvergrößerung ist, dass die übertragenen Fettzellen eine gesunde Blutversorgung benötigen, um zu überleben. Da Druck schädlich für die überlebenden Fettzellen sind, ist die Menge an Fett, die innerhalb eines Eingriffs injiziert werden kann, begrenzt. Zudem dauert dieser Eingriff länger, da das Fett anderen Körperstellen entnommen werden muss.

Vorteile einer Fetttransplantation für die Hüftvergrößerung

  • Vorteil dieses Verfahrens ist, dass nicht nur die gewünschten Bereiche mehr Volumen erhalten, sondern Sie zugleich in der Körpermitte (oder an der Stelle, an der Ihr Chirurg beschließt, Fett für die Übertragung abzusaugen) schlanker werden.

Welche Körperstellen können geformt werden?

  • Fettübertragung in die Brustregion – Fettgewebe kann in einem Liposkulptur-Verfahren den Körperstellen entnommen werden, an denen Reserven vorhanden sind, wie an den Oberschenkeln, am Bauch und an den Hüften. Nach der Verarbeitung des Fetts kann dieses für die Fetteinspritzung benutzt werden. Dies passiert durch Einspritzen winziger Depots gesunden Fetts durch das Gewebe, das vergrößert werden soll. In bestimmten Fällen kann eine natürliche, lebenslange Vergrößerung ohne Narben erzielt werden. In anderen Fällen kann die Fetteinspritzung ergänzend zur Platzierung eines kleineren Implantats eingesetzt werden, um ein natürlicheres und länger anhaltendes Ergebnis zu erzielen. Auch hier können Sie die beste Lösung wieder mit dem Arzt besprechen.
  • Fettübertragung in die Gesäßregion – Wenn das vorhandene Körperfett es ermöglicht, ist Liposkulptur die bevorzugte Technik. Der bekannte Name für diese Fettübertragung ist Brazilian Butt Lift. Die Ergebnisse sind stabil, die Komplikationen minimal und es sind keine langfristigen Probleme zu erwarten. Dr. Doornaert hat ausgiebige Forschungen zur Liposkulptur betrieben. Obwohl es einige verschiedene Verfahren gibt, mit denen Transgender-Patientinnen ein volleres, feminineres Gesäß erhalten können, ist die bisher erfolgreichste Prozedur der Brazilian Butt Lift. Der Brazilian Butt Lift unterscheidet sich von traditionellen Gesäßimplantaten, da hierbei Fett aus ausgewählten Körperstellen (statt künstliche Implantate) eingesetzt wird, um Ihren Hintern zu vergrößern. Der Brazilian Butt Lift ist ideal für Transgender-Frauen, da er nicht nur die Fülle und den Vorsprung verstärkt, sondern auch eingesetzt werden kann, um Fett an maskulineren Körperstellen wie dem Bauch oder den Flanken zu entfernen oder neu zu formen. Die Fettübertragung (einschließlich der Brazilian Butt Lift) ist weniger invasiv als eine Vergrößerung mit Implantaten und die erforderliche Liposkulptur hilft, dem Gesäßbereich neue Konturen zu verleihen. Ein Nachteil ist, dass die Menge an Fett, die nach einem Jahr im Gesäß bleibt, von Person zu Person unterschiedlich ist.
  • Fettübertragung in die Hüftregion – Der häufigste medizinisch akzeptierte Ansatz zur Vergrößerung der Hüftregion ist die Übertragung des Eigenfetts der Patientin in diesen Bereich. Bei dieser Methode wird ein Teil des Fetts (im Durchschnitt 40 %) vom Körper absorbiert, während der Rest langfristig bliebt. Aus diesem Grund brauchen die meisten Patientinnen eine beträchtliche Menge Eigenfett, um das gewünschte langfristige Ergebnis zu erzielen. Das offensichtliche Problem besteht darin, dass den meisten Patientinnen ausreichend Fettdepots an anderen Körperstellen fehlen. Kurz gesagt gibt es in diesem Fall nicht genug Fett für die Übertragung. Wenn Ihr Rumpf natürlich viel Fett enthält, ist eine Fettabsaugung am Rumpf Teil der Lösung. Ihre natürliche Körperform spielt eine Rolle bei der Art der Ergebnisse, die Sie erwarten können. Zusätzlich ist es wichtig anzumerken, dass beim Fettabsaugen nur äußeres Bauchfett entfernt wird, wenn Sie also viel inneres Bauchfett haben, können mit dem Fettabsaugen eventuell nicht die gewünschten Ergebnisse erzielt werden.  Weitere Informationen zur Hüftvergrößerung mit Liposkulptur.

Vorgang der Liposkulptur

Das für die Fettübertragung genutzte Fett kann jedem Teil Ihres Körpers, wie dem Bauch oder den Schenkeln, durch Fettabsaugung entnommen werden, und wird an der gewünschten Stelle injiziert.

Eine Fettübertragung am Körper erfolgt normalerweise unter örtlicher Betäubung mit Sedierung. Wenn die Eigenfetttransplantation mit anderen Verfahren kombiniert wird, wird sie unter Vollnarkose ausgeführt. Die von Dr. Doornaert eingesetzte Methode heißt Coleman-Methode.

  • Fettabsaugung – Das Fett, das zur Wiedereinspritzung ins Gesicht benutzt wird, kann an einer beliebigen Stelle im Körper, an der genug Fett vorhanden ist, per Fettabsaugung entnommen werden. Die am häufigsten benutzten Stellen sind der Bauch oder die Oberschenkel. Nach der Injektion des örtlichen Betäubungsmittels zur Minimierung der Blutung an dieser Stelle wird ein sehr kleiner Einschnitt gemacht, Fett wird mit Hilfe einer stumpfen Nadel mit mehreren Perforationen und einem speziellen Sauggerät an die Oberfläche gebracht. Der kleine Einschnitt wird mit einem Stich geschlossen.
  • Filtration—Dieses Fett wird gefiltert, um Blut, Öl und örtliche Betäubung aus den Fettzellen herauszutrennen.
  • Fetteinspritzung – An die Stelle, an der das Volumen gewünscht ist, wird eine minimale Menge an örtlicher Betäubung injiziert, anschließend werden die Fettzellen mit sehr feinen Kanülen eingespritzt.
    • Der Trick bei der Fettübertragung ist, mit jedem Kanülengang nur eine sehr kleine Menge Fett einzuspritzen. Auf diese Weise bleibt das transplantierte Fett im direkten Kontakt mit dem umliegenden Gewebe und ein rasches Einwachsen in die Gefäße wird ermöglicht. So kann das Fett überleben.

    • Etwa 60 % des Fetts bleibt für immer. Darum wird bei der Operation eine leichte Überkorrektur durchgeführt.
  • Wiederholung—Nach 6 Monaten wird eventuell bei Bedarf eine weitere Fett-Transplantation durchgeführt, bis der gewünschte Effekt erzielt wurde. Eine Wiederholung ist bei rund 50 % unserer Patientinnen nötig.

Genesung

  • Nach dem Eingriff müssen Sie Druck auf die mit Fett aufgespritzten Bereiche meiden, um ein maximales Überleben des Fetts zu sichern.
  • Für die Bereiche hingegen, in denen Fett abgesaugt wurde, ist das Tragen von Kompressionskleidung wichtig. Um die Schenkel sollte 2-3 Wochen lang ein Verband getragen werden. Wenn Fett an den Beinen abgesaugt wird, müssen 6 Wochen lang Liposkulptur-Hosen getragen werden.
  • Es ist keine Wundpflege nötig.
  • 3 Wochen lang kein Sport

Klicken Sie hier, um die vollständigen Anweisungen nach einer Liposkulptur-OP zu lesen.

Ein typischer Aufenthalt in Belgien

Klicken Sie hier, um einen Überblick über den typischen Aufenthalt in Belgien vor und nach der OP zu erhalten.

Komplikationen

  • Die Einhaltung der Vorgaben ist nach diesen Eingriffen SEHR wichtig. Sie werden konkrete Richtlinien erhalten, wo Sie Druck vermeiden müssen und was Sie nicht tun dürfen. Egal, wie perfekt die Operation verlaufen ist: Wenn Sie die Anweisungen nach der OP nicht einhalten, werden Komplikationen auftreten.
  • Weniger Volumen als erhofft – Sollte das Volumen geringer ausfallen, kann eine zweite Operation nötig sein. Es gibt viele Faktoren, die bestimmen, wie lange eine Fetttransplantation hält. Ihr Körper absorbiert auf natürliche Weise Fett, darum muss der Chirurg anfangs zu viel einspritzen und die Erfolgsquoten variieren stark. Ein Teil des Fetts wird jedoch vom Körper wieder aufgenommen und manchmal ist nur ein bestimmter Prozentsatz dauerhaft, wobei neuere Techniken länger anhaltende Ergebnisse zeigen.
  • Wenn Sie in Zukunft zunehmen – Wenn Sie nach einer Fett-Transplantation sehr stark zunehmen, kann dies im behandelten Bereich sichtbar werden.

Häufig gestellte Fragen

You still have another question? Feel free to ask! We will answer your question and if generally applicable add it to the FAQ of this page.








Subscribe To Our Newsletter

Subscribe To Our Newsletter

Join our mailing list to receive the latest news, before and after's and updates from our team.

We will keep you informed!