2pass Clinic präsentiert Voice App für Transfrauen

Posted on Februar 23, 2017 by Ellen Defrancq

Ein Logopäde zum Mitnehmen. So lässt sich die Voice App für Transfrauen beschreiben, die 2pass Clinic Ende März 2017 auf den Markt bringt. Diese App ermöglicht es Transfrauen, zu Hause (oder anderswo) Stimm- und Sprachübungen zu machen.

Die App wurde entwickelt von Katrien Eerdekens, Stimmtherapeutin bei 2pass Clinic, und Danielle Lang, einer Transfrau aus der Schweiz. Katrien ist als Logopädin für den Inhalt der App verantwortlich. Danielle sorgt für die Technologie. Sie war auch eine Patientin von Dr. Bart van de Ven, hatte eine Stimmbandoperation und 24 Logopädiesitzungen besucht.

Im nachfolgenden Video erzählt Katrien kurz über die App. Unter dem Video geht sie umfassender darauf ein.

Katrien, warum hast Du diese Voice App entwickelt?

„Ich habe Logopädie studiert und mich auf Stimmstörungen spezialisiert. Als Abschlussarbeit habe ich zusammen mit meinem Neffen eine App entwickelt, mit der Stimmpatienten üben können. Diese App war nicht speziell für Transfrauen gedacht. Als ich meine Arbeit bei 2pass Clinic begann, hatte ich das Glück, dass Bart und Ellen ganz fest an mich glaubten und diese App eine ganz hervorragende Idee fanden. So habe ich dann spezielle Übungen für Transgender gemacht. Stimmtherapie ist sehr intensiv. Man muss sich ein neues Verhalten aneignen und somit eine gesunde und frauliche Stimme entwickeln. Das ist nicht einfach und erfordert sehr viel Übung. Es ist nicht immer einfach, Patienten so viel üben zu lassen, wie sie eigentlich müssten. Diese Übungen passen nicht immer in ihren Tagesablauf. Sie fürchten, dass man sie hört, oder denken schnell, dass sie es schon können. Aber man muss sich sehr bemühen, auf seine eigene Stimme zu hören und sich deren Klang auch wirklich anzueignen. Mit dieser App können sie zu Hause besser üben und das sorgt dafür, dass sie auch motiviert sind.“

Heißt das, dass sie dann nicht mehr zu Logopäden gehen müssen?

„Nein, denn die App ist eine Ergänzung zur Therapie. Ohne den Hintergrund zu haben nützt die App nicht viel. Es geht wirklich ums Üben. Was sie bei mir gelernt haben, nehmen sie mit der App nach Hause: meine Stimme, meine Beispiele und meine Übungen. Jeder bekommt ein eigenes Account, damit man die Entwicklung in der Stimme verfolgen kann. Ich entscheide auch, welche Übungen sie machen werden. Jede Stimme ist verschieden. Die eine Patientin muss an der Atmung arbeiten, die andere hat von sich auch eine gute Atemunterstützung. Dann braucht man daran nicht arbeiten. Es hängt dabei immer von der Person ab und ich lege die notwendigen Übungen fest. Ein wichtiger Aspekt ist dabei auch, dass sie ihre eigene Stimme aufnehmen und an mich senden können. Ich gebe dann ein Feedback. Aber auch der Anwender kann ein Rating abgeben, wie beispielsweise: diese Übung fand ich sinnvoll. Dann kann ich Übungen auch anpassen und bei Bedarf weiter verbessern.“

Die 2pass Clinic Voice App ist demnächst im Google Play Store und dem Apple App Store erhältlich. Kann man die App auch downloaden, wenn man kein Patient der 2pass Clinic it?

„Ja, aber mit Einschränkungen. Es empfiehlt sich, die App zusammen mit dem Logopäden durchzunehmen. Wenn man aber einen anderen Stimmtherapeuten hat, zum Beispiel im Ausland, der Ahnung von diesen Übungen hat, dann denke ich, dass man auch mit der Unterstützung des Stimmtherapeuten damit anfangen kann. Das ist auch bequem für Patienten der 2pass Clinic, die aus dem Ausland kommen. Wenn sie hier operiert werden, dann kommen sie auch zu mir. Dann behandle ich sie kurz und intensiv, also sind dies keine Patienten, die jede Woche zu mir kommen. Für sie ist diese App sehr interessant, da sie mich damit in ihr Heimatland mitnehmen können.“

Recent Comments
  • Andrea Bremer

    Posted: Mai 2, 2017


    Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin Logopädin aus Deutschland und arbeite schwerpunktmäßig mit Stimmpatienten, auch Trans-Frauen. Ich wollte mir die Voice-App gerne herunterladen, erhalte aber im App-Store die Meldung, mein Gerät sei dafür nicht geeignet. Ich habe ein IPad aus dem Jahr 2012. Gibt es bestimmte technische Voraussetzungen für das Gerät? Viele Grüße, Andrea Bremer
    Antworten


    • Katrien

      Posted: Mai 9, 2017


      Dear Andrea. I contacted our technical support and seems that the iPad you are using has a so called A5 processor. This is a 32Bit processor. And our app is a 64Bit App, so that's the reason why Apple wants your iPad to be updated. German version is coming soon! If you have any Questions, feel free to contact me: voicetherapy@2passclinic.com Katrien
      Antworten


    Fields marked with * are required fields.


    You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

    *

    Subscribe To Our Newsletter

    Subscribe To Our Newsletter

    Join our mailing list to receive the latest news, before and after's and updates from our team.

    We will keep you informed!