Fettaufspritzung (Fettübertragung)

Fettaufspritzung (Fettübertragung)

Fett-Transplantation – auch Fettübertragung oder Fettaufspritzung genannt – ist ein Vorgang zum Auffüllen der Gesichtszüge mit Eigenfett anstelle eines chemischen Auffüllers oder Implantats. Dies ist ein hochgradig effizienter Vorgang, der nicht sehr invasiv ist und natürliche Ergebnisse hervorbringt.

 FAQs (Häufig gestellte Fragen) zu diesem Verfahren

 

 

Das zur Fettübertragung genutzte Fett kann aus verschiedenen Teilen Ihres Körpers extrahiert werden, beispielsweise durch Fettabsaugung aus dem Bauch oder den Oberschenkeln, und an der benötigten Stelle eingespritzt werden. Der kosmetische Vorgang kann zur Verjüngung des Gesichts, zur Erhöhung der Wangen oder Lippen oder Korrektur von Problemen wie Hohlräumen um die Augen oder Narben genutzt werden.

Vorgang

Fett-Transplantation wird für gewöhnlich unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Wenn es mit anderen Verfahren kombiniert wird, wird es in der Regel unter Vollnarkose ausgeführt.

  • Fettabsaugung—Das Fett, das zur Wiedereinspritzung ins Gesicht benutzt wird, kann an einer beliebigen Stelle im Körper, an der genug Fett vorhanden ist, per Fettabsaugung entnommen werden. Die am häufigsten benutzten Stellen sind der Bauch und die Oberschenkel. Nach der Injektion der örtlichen Betäubung zur Minimierung der Blutung an dieser Stelle wird ein sehr kleiner Einschnitt gemacht, Fett wird von einer stumpfen Nadel mit mehreren Perforationen und einem speziellen Sauggerät an die Oberfläche gebracht. Der kleine Einschnitt wird mit einem Stich geschlossen.
  • Filtration—Dieses Fett wird gefiltert, um Blut, Öl und örtliche Betäubung aus den Fettzellen herauszutrennen.
  • Fetteinspritzung—An die Stelle, an der das Volumen gewünscht ist, wird eine minimale Menge an örtlicher Betäubung injiziert, anschließend werden die Fettzellen mit sehr feinen Kanülen eingespritzt.
    • Der Trick bei der Fettübertragung ist, mit jedem Kanülengang nur eine sehr kleine Menge Fett einzuspritzen. Auf diese Weise bleibt das transplantierte Fett im direkten Kontakt mit dem umliegenden Gewebe und ein rasches Einwachsen der Gefäße wird ermöglicht. So kann das Fett überleben.
    • Ungefähr 70% des Fetts bleibt dauerhaft. Darum wird bei der Operation eine leichte Überkorrektur durchgeführt.
  • Wiederholung—Nach 6 Monaten wird eventuell bei Bedarf eine weitere Fett-Transplantation durchgeführt, bis der gewünschte Effekt erzielt wurde. Bei 50% der Patientinnen ist eine Wiederholung nötig.

Genesung nach einer Fettaufspritzung

  • Schwellung—Direkt nach dem Eingriff werden die Wangen ziemlich geschwollen und wund sein. In etwa 3 Wochen gehen ungefähr 80% der Blutergüsse und Schwellungen zurück. Nach 4 Monaten können Sie einen guten Eindruck vom Endergebnis bekommen, das nach 6 Monaten erzielt wird. Etwa eine Woche bis zehn Tage nach dem Eingriff werden Sie sich wohl genug fühlen, um raus zu gehen und Ihr Sozialleben wie gewohnt wieder aufzunehmen. Falls sich Blutergüsse entwickelt haben, sind diese womöglich etwas länger sichtbar, aber Sie können sie recht gut mit einem guten Abdeckstift kaschieren.
  • Übertreibung—Anfangs sieht die Korrektur eventuell etwas übertrieben aus. Wir führen meist eine Überkorrektur durch, das heißt, es wird mehr Fett injiziert als eigentlich nötig ist. Wir tun dies, da 25 – 30% der transplantierten Fettzellen nicht überleben. Das Endergebnis lässt sich nach 6 Monaten einschätzen.
  • Korrektur—Eventuell wird ein zweiter Termin vereinbart, um zurückgehendes Volumen wieder aufzufüllen. Es gibt viele Faktoren, die bestimmen, wie lange eine Fetttransplantation hält. Ihr Körper absorbiert auf natürliche Weise Fett, darum muss der Chirurg anfangs zu viel einspritzen und die Erfolgsquoten variieren stark. Jedoch wird ein Teil des Fettes vom Körper wieder aufgenommen und manchmal ist nur ein bestimmter Prozentsatz dauerhaft, auch wenn neuere Techniken zu einer höheren Haltbarkeit führen.
  • Wenn Sie in Zukunft zunehmen – Wenn Sie nach einer Fett-Transplantation sehr stark zunehmen, kann dies im behandelten Bereich sichtbar werden.

FAQ

FAQs vor der Operation

Manchmal werde ich gebeten, bei Fotoshootings zu modeln. Wie lange sollte damit nach meinem Eingriff zur Feminisierung des Gesichts warten?

Das ist eine sehr schwere Frage. Dies hängt sehr stark von Ihrer Heilung ab und wir können Ihnen leider keine Garantie geben, wie lange es dauert, bis Sie wieder gut genug für ein Fotoshooting aussehen.

Es könnten 4 Monate sein, aber es kann auch ein Jahr dauern. Natürlich hängt dies auch davon ab, wie viele und welche Eingriffe durchgeführt wurden.

Was kostet dieses Verfahren?

Wenn Sie möchten, können Sie uns gute Bilder gemeinsam mit Ihren Ideen senden, damit wir Ihnen ein Finanz- und Operationsangebot zusenden können. Um ein Angebot einzuholen, füllen Sie bitte online dieAngebotsanfrage aus und zahlen Sie die Angebotsgebühr in Höhe von 50 Euro über PayPal.

Natürlich sind Sie auch immer bei einer Sprechstunde willkommen.

Wie lange bleibt das Fett?

Im Allgemeinen bleibt 70 % des Fettes immer da. Darum wird während der Operation eine kleine Überkorrektur vorgenommen. Bei etwa 50 % unserer Patientinnen ist eine Wiederholung nötig. Es gibt viele Faktoren, die beeinflussen, wie lange eine Fetttransplantation anhält. Ein Teil des Fettes wird immer vom Körper absorbiert, der Anteil variiert jedoch von Körper zu Körper stark. Das Fett, das nach 6 Monaten noch da ist, bleibt immer. Nach 6 Monaten kann bei Bedarf eine weitere Fetttransplantation ausgeführt werden, bis der gewünschte Effekt erzielt wurde.

FAQs nach der Operation

Sie haben noch eine Frage? Bitte melden Sie sich bei uns. Wir werden Ihre Frage beantworten und sie den FAQ dieser Seite hinzufügen, wenn sie von allgemeinem Interesse ist.